A-Jugend männlich

h.v.l.n.r.: Tim Hager (Trainer) Kai Knauer, Noah Bauer, Rico Hinkelmann, Paul Wachter, Andreas Vollmer, Simon Egermann, Robin Samuel Mayer, Paul Johannes Hunold, Elias Wolf
Vordere Reihe v.l.: Tom Falkner, Luca Schindler, Joshua Keller, Niklas Vollmer, Jannis Trunzer
Es fehlen: Benedict Vlajic, Max Mosler, Jonas Winderle, Johannes Schreiner

Die männliche A-Jugend bedankt sich bei Ihren Unterstützern:

Trainingszeiten:
Dienstag; 18:30 – 20:00 Uhr; Bitterbachhalle
Donnerstag; 18:00 – 20:00 Uhr; Bitterbachhalle

  • Nach gut drei  Wochen  Spielpause mussten die Jungs der A-Jugend in der Landesliga Nord zum Auswärtsspiel  gegen die SG Kernfranken in Neuendettelsau antreten.  Der Mannschaft gelang es in der ersten Viertelstunde des Spiels vom Trainings -in den Spielmodus umzustellen. Aber durch mehrere Abspielfehler der Laufer Jugend ging die Heimmannschaft mit 14:12 in die erste Halbzeit.  Auch in der zweiten Hälfte gelang es den Laufern nicht, die Abspielschwächen zu beseitigen. Deshalb lag die Heimmannschaft dann bis zur 50min mit vier Toren in Führung. Nur die beiden Torhüter, Max Melzer, der eine überagende erste Hälfte gespielt hatte, und Niklas Vollmer der 20min in der zweiten Hälfte seine Fähigkeiten zeigte, konnten einen höheren Rückstand verhindern. Nach einer Auszeit und der Umstellung auf Manndeckung hätte es fast noch zu einem Unentschieden gereicht. So aber mussten die Punkte mit 31:29 an den Gegner überlassen werden. Bericht: Andreas Vollmer

  • Im elften Saisonspiel ging es für die männliche A-Jugend in der Landesliga Nord nach drei Wochen Spielpause gegen den Tabellennachbarn ESV 27 Regensburg. Auch wenn das Hinspiel mit 20:24 in Regensburg verloren ging und der Gegner als klarer Favorit galt, gingen die Spieler des TV 1877 mit breiter Brust in dieses wichtige Spiel. Obwohl der TV auf viele Leistungsträger verzichten musste, gelang es aus einer kompakten Abwehr heraus bereits in der 6. Minute mit 4:1 in Führung zu gehen. Diese Führung konnte man bis zur 26 Minute halten, dann jedoch kippte das Spiel zugunsten Regensburgs und so war man in der Pause nur noch mit einem Tor in Führung (11:10). Auch in der zweiten Halbzeit gelang es nicht, das Spiel besser zu kontrollieren, besonders in der Abwehr leisteten sich die Jungs des TV 77 etliche Fehler die den Abstand auf bis zu 4 Tore in der 47 Minute erhöhten. Alle Kraftreserven wurden noch einmal aktiviert und alle rafften sich noch einmal auf und glichen nach einem 3:0 Torlauf und einer grandiosen Aufholjagd auf. Besonders die gut aufgelegten Torhüter Niklas Vollmer und Max Melzer, die mit ihren herausragenden Paraden die Mannschaft immer wieder im Spiel hielten, war letztendlich der Ausgleich kurz vor Spielende zu verdanken.   Auch Andreas Vollmer, auf dessen Konto am Ende elf Tore standen, hatte wesentlich dazu beigetragen, dass das Spiel mit 28:28 in einem verdienten Unentschieden endete. Der TV Lauf festigt somit Tabellenplatz 4 und bleibt Regensburg dicht auf den Fersen. Das nächste Spiel bestreitet man am 1.3.2020 um 16:30 gegen die SG Kernfranken. Melzer Max (TW); Vollmer Niklas (TW); Bauer Noah (1); Wolf Elias (2); Hunold Paul (3); Hinkelmann Rico (3/2), Falkner Tom (1); Vollmer  Andreas (11/5), Trunzer Jannis; Gruber Marc (4); Mosler Max (1); Egermann Simon(2);

  • Am 18.01.2020 traf die A-Jugend des TV 1877 Lauf in der Handball Landesliga zum Rückspiel auf den MTV Pfaffenhofen. Schon nach kurzer Zeit konnten sich die 77er durch aggressive Abwehrarbeit und Schnelligkeit im Angriff einen Vorsprung erspielen, so dass es in der 10. Spielminute bereits 8:2 stand. Nach einer Auszeit des Gastes fand der MTV Pfaffenhofen dann auch in das Spiel und kämpfte sich bis zur Halbzeit auf 16:11 an die Laufer heran. Doch durch eine souveräne Abwehrleistung und Konzentration auf das Angriffsspiel ging es auch in der zweiten Halbzeit für den TV Lauf sehr gut weiter, so dass sich der Abstand wieder vergrößerte. Nach 60 Minuten war das Spiel mit 31:23 klar für den TV 1877 Lauf entschieden und die Mannschaft bleibt in heimischer Halle ungeschlagen. Kader: Max Melzer (TW), Niklas Vollmer (TW), Noah Bauer (2), Jannis Trunzer (1), Lauri Philippi (3), Paul Wachter (4), Rico Hinkelmann (11/4), Andreas Vollmer (3), Marc Gruber (2), Max Mosler (1), Simon Egermann (3), Kai Knauer (1) Bericht: Andreas Vollmer

  • Am Sonntag den 08.12.2019 traf die männliche A-Jugend des TV 1877 Lauf auf den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Rothenburg. Und somit war vor dem Spiel klar, dass es das Laufer Team gegen diesem Gegner nicht leicht haben würde. Von dieser Tatsache völlig unbeeindruckt starteten die Laufer jedoch mit einem 5:2 Lauf in das Spiel. Leider konnte man die starke Leistung nicht halten, so dass in der 15. Minute der Ausgleichstreffer zum 5:5 für die Gäste aus Rothenburg fiel. Daraufhin wechselten sich beide Teams mit der Führung ab und es kam zu einem hin und her. Drei Minuten vor der Halbzeit bekam ein Spieler des TSV Rothenburg eine zwei Minuten Strafe, jedoch konnte das Laufer Team diese Chance nicht nutzen und es ging mit einem Halbzeitstand von 11:12 für Rothenburg in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit startete man unkonzentriert und so gelang es dem Rothenburger Team, sich in der 36. Minute mit einer Führung von 4 Toren abzusetzen. Davon ließ sich die A-Jugend des TV 1877 Lauf nicht beeindrucken und holte schnell wieder den Ausgleich und darauf auch gleich noch die Führung zurück. In der 53. Minute erkämpfte sich Lauf eine 5 Tore Führung, und von diesem Zeitpunkt an spielten die Laufer die letzten Minuten solide runter und gewannen verdient mit 27:23. Somit konnte sich die A-Jugend aus Lauf zum Jahresende mit einem Heimsieg belohnen, und überwintert mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 4. 77er: Max Melzer (TW), Niklas Vollmer (TW), Bauer Noah (5), Hunold Paul (2), Wachter Paul (2), Wilsdorf Lars (1), Hinkelmann Rico(2), Vollmer Andreas (10/6), Mai Paul, Gruber Marc (4), Mosler Max, Egermann Simon (1), Knauer Kai

  • Am 30.11.2019 ging es für die A-Jugend des TV 1877 Lauf in der heimischen Haberloh Halle gegen den TSV Rödelsee. Nach einer Ansprache durch Coach Lukas Reisinger, in der er uns die Taktik für das bevorstehende Spiel erklärte, ging es zum Aufwärmen. Zu Beginn des Spiels starteten wir sehr konzentriert in der Abwehr und konnten dadurch die Gegner zu unkontrollierten Abschlüssen zwingen. Jedoch stockte unser Angriff etwas, denn wir vergaben zu viele Chancen Tore zu machen und konnten uns aus diesem Grund nicht absetzen. In der 27 Minute nahm das Team ein Timeout , indem auf Verbesserungsmöglichkeiten und auf den Plan für das Ende der ersten Halbzeit hingewiesen wurde. Nach den verbliebenen Minuten begaben sich die Laufer, durch Tore von dem am heutigen Tag extrem stark spielenden Rico Hinkelmann und durch Marc Gruber, mit dem Stand von 13:11 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit starteten wir unkonzentriert und ließen die Gegner aus Rödelsee in der 36 Minute durch einen 7-Meter zum 14:14 ausgleichen. In den darauffolgenden Minuten konnte sich keines der beiden Teams absetzen, da beide Mannschaften sehr ausgeglichen spielten. Jedoch fingen sich die Jungs aus Lauf gegen Ende des Spiels wieder und konnten sich mit Toren durch Simon Egermann und Paul Wachter zum Endstand von 26:24 absetzen. Nächste Woche geht es wieder in heimischer Halle gegen den TSV Rothenburg, bevor es in eine kurze Winterpause geht. 77er: Melzer Max (); Vollmer Niklas (); Bauer Noah (1); Wachter Paul (2); Wilsdorf Lars (2); Hinkelmann Rico (10); Falkner Tom (); Vollmer Andreas (2); Mai Paul (); Gruber Marc (5); Mosler Max (1); Egermann Simon (3); Knauer Kai () Bericht: Andreas Vollmer

Tabelle Saison

Spielplan