browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Das Abenteuer BOL beginnt

Posted by on 26. Juli 2015

handballerNach dem Aufstieg in der Vorsaison tritt die HSG Lauf/Heroldsberg dieses Jahr in der Bezirksoberliga Mittelfranken an.

Nach der wohlverdienten Sommerpause schwitzt die Mannschaft schon wieder seit drei Wochen bei Waldläufen, Kraft- und Zirkeltraining, um möglichst fit in die Saison zu gehen. Die Motivation ist den Jungs dabei deutlich anzusehen. Jeder freut sich schon jetzt auf die neue Herausforderung in Mittelfrankens höchster Spielklasse. Die Gegner werden freilich nicht einfacher und die Ziele eher bescheidener. Wurde in den letzten drei Spielzeiten immer der Aufstieg als Ziel ausgegeben, steht dieses Mal ganz klar der Klassenerhalt im Vordergrund. Dass dieses Unterfangen nicht leicht werden wird sieht man daran, dass in der vergangenen Spielzeit alle Aufsteiger direkt wieder den Weg zurück in die Bezirksliga nehmen müssen. Damit dieses Schicksal nicht auch die HSG II ereilt gibt die Mannschaft momentan in jeder Trainingseinheit Vollgas und war noch zu keinem Zeitpunkt mit weniger als 16 Spielern im Training vertreten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass Erfolgstrainer Sebastian Wilfing mindestens noch ein weiteres Jahr die Mannschaft betreuen wird. Seine Weiterverpflichtung war sicherlich die wichtigste Personalie der Sommerpause, jedoch nicht die einzige. Die Fans der HSG II werden in der neuen Saison eine leicht veränderte Truppe zu sehen bekommen. Mit Moritz Popp und Tim Kraft verließen zwei langjährige HSG`ler den Verein. Moritz Popp wünschen wir an dieser Stelle alles Gute bei seinem neuen Verein, dem TSV 1899 Röthenbach. Auch Tim Kraft, bei dem noch nicht feststeht wie und ob es sportlich bei ihm weitergeht, sei ein großer Dank ausgesprochen. Seine tolle Arbeit in der Abwehr und die Erfahrung die er in jedem Spiel aufs Feld brachte waren ein wichtiger Faktor für den Aufstieg.

Neben Abgängen hat die HSG-Reserve aber auch einige Zugänge zu verzeichnen. Mit Domi Reisinger kehrt ein alter Bekannter zurück zur HSG. Nach einem Jahr im Ausland steht er Trainer Wilfing nun wieder voll zur Verfügung und wird durch seine Durchsetzungskraft und seine starke Defensivleistung sicherlich zu überzeugen wissen. Markus Korn, der neue Trainer der HSG I, hat ebenfalls Interesse signalisiert die Mannschaft, soweit eben möglich, auf Linksaußen zu unterstützen und hat sich auch schon einige Male im Training eingefunden und dabei in Bestform präsentiert. Lukas Frank, der gerade einmal seine erste vollständige Männersaison absolvieren wird, wird vor allem am Kreis eingesetzt werden und dort durch sein tolles Stellungsspiel sicherlich überzeugen können. Dazu kommen noch einige A-Jugendliche, die wie bereits in der Vorsaison ebenfalls Spielanteile bekommen sollen. Darüberhinaus wurden Andi Müller und Philipp Besser von Tuspo Nürnberg verpflichtet, die vor allem dem Rückraum mehr Tiefe geben werden. Alles in allem war die Sommerpause ein voller Erfolg. Damit auch die Saison ähnlich erfolgreich verläuft gilt es in den nächsten Wochen weiter in jedem Training vollen Einsatz zu zeigen. Nur gemeinsam und mit der richtigen Einstellung kann das Projekt Klassenerhalt gelingen. Betrachtet man aber die Motivation der Spieler sowie Tiefe und Talent des Kaders braucht sich die HSG sicherlich vor niemandem verstecken.

Das erste Heimspiel findet am 10.10.2015 um 18.30 Uhr in der Heroldsberger Schulhalle gegen die Eisenbahner aus Flügelrad statt. Über lautstarke Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Der Kader im Überblick: 

Tobias Braun (TW), Patrick Tattermusch (TW), Markus Heubeck (RM), Philipp Götschel (RR/RL), Philipp Köppe (KL), Christian Lindner (KL), Tim Kamleiter (KL), Lukas Frank (KL), Chris Rode(RA), Markus Ehler (LA/RM/RL), Tim Hager (RR), Markus Korn (RL/RM), Markus Oehme (RL), Domi Reisinger (RL/RR), Daniel Pinzer (LA), Felix Wachter (LA), Philipp Kernstock (RL), Philipp Nöth (RA/RR), Christian Fiedler (RR/RL), Andi Müller (RM/KR), Philipp Besser (RR)

Keine Kommentare erlaubt.