browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

„Rothenburg gestürmt“

Posted by on 3. November 2019


An diesem Samstag hatten die Landesliga-Handballer der HSG Lauf-Heroldsberg das Auswärtsspiel beim Bayernliga-Absteiger TSV Rothenburg auf dem Plan. Durch die Zeitumstellung bedingt, machte man sich bereits im Dunkeln auf die Reise in die historische Altstadt Rothenburgs. Die neue und moderne Halle, direkt neben der Burg gelegen, ermöglichte es zahlreichen Zuschauen ein attraktives Handballspiel zu bestaunen.
In diesem Spiel erwischten die Hausherren den besseren Start und konnten bereits in den ersten Minuten ihr gefürchtetes Konterspiel präsentieren. Doch die Gäste aus Lauf und Heroldsberg ließen sich von dem hohen Tempo nicht aus der Ruhe bringen und konnten in der 12. Minute zum ersten Mal in Führung gehen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft absetzten konnte. Ein mit dem Pausenpfiff gegebener Siebenmeter bescherte der HSG dann eine Drei-Tore-Führung zur Halbzeit (13:16).
Auch in Durchgang zwei startete Rothenburg besser und konnte den Torestand binnen vier Minuten egalisieren. Auf Grund einer Phase mit vielen Zwei-Minuten-Strafen gegen die HSG dauerte es bis zur 42. Minute ehe durch zwei schöne Tore von Laugner die Drei-Tore-Führung wieder hergestellt werden konnte. Mit nun immer wieder einfachen Toren aus dem Rückraum und über den Kreis konnte dieser Vorsprung aufrecht erhalten werden, bis Scheuerer dann mit drei seiner insgesamt 13 Tore den Deckel drauf machte und die HSG die letzten Minuten entspannt runterspielen konnte.
Die etwa 350 Zuschauer, die an diesem Samstag den Weg in die Halle fanden, sahen ein hochklassiges Landesligaspiel, aus dem die HSG am Ende als verdienter Sieger vom Platz geht und sich nun auf das absolute Topspiel nächste Woche in Cham vorbereiten kann.
HSG: Götz, von Borstel; Schnippering, Schießl, Schöffel (3), Kister, Meier (3), Laugner (5), Kemper (5), Zahn, Räbel (1), Scheurer (13/6), Reisinger L. (1)
Rothenburg: Schemm (8), Wurst, Kulas, Ehrlinger T., Schmidt (1), Kopper (1), Ehrlinger A. (1), Winheim (6), Jasarevic (2/1), Stojanov (8), Krauter, Keller, Kiss, Sand

Keine Kommentare erlaubt.