browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Saisonstart geglückt

Posted by on 2. Oktober 2019

Zu Beginn der Saison 2019/20 stand für die HSG Lauf Heroldsberg ii direkt ein Spitzenspiel auf dem Programm. Man traf auf die Mannschaft des HG Zirndorf mit dem früheren HSG-Spieler Max Maußner.
Beide Mannschaften zählen zu den Titelaspiranten in der Saison und man konnte schon vor dem Spiel davon ausgehen, dass das Spiel bis zur letzten Minute spannend sein wird.
Die Zirndorfer haben sich vor der Saison auf der Trainerposition mit Claudia von Frankenberg neu besetzt. Sie trainierte in der vorherigen Saison die männl. Eibacher A-Jugend, von dort wechselten auch einige Spieler mit ihr nach Zirndorf. Auch der frühe Start in die Saisonbereitung der Zirndorfer war ein Anzeichen, dass sie in dieser Saison große Ziele haben.
Das war den Schützlingen aus Lauf/Heroldsberg bekannt und so ging man mit Respekt in die Partie. Dennoch sah man sich selbst als den Favoriten, hat man doch die letzte Saison als Tabellenzweiter abgeschlossen und bis auf zwei Abgänge ist das Team der Vorsaison beisammen geblieben.
Trotz der Neuzugänge der Zirndorfer konnte man außerdem das gegnerische Team qualitativ gut einschätzen. Da die BOL im Herrenbereich ein anderes Niveau ist als die Bayernliga im Jugendbereich, wusste man, dass die jungen Neuzugänge noch keine tragende Rolle im Team der Zirndorfer spielen.
Auch war den Spielern der HSG-Reserve eine große Vorfreude vor dem Spiel anzumerken, dass es endlich wieder los geht. So startete die Mannschaft auch in die Partie. Durch konsequentes Abwehrverhalten und schnelles Umschaltspiel konnte man sich schnell von den Zirndorfern absetzen und lag zur 15. Minute bereits 4:9 vorne.
Anschliessend ließen sich die Lauf/Heroldsberger durch einige Entscheidungen der Schiedsrichter etwas verunsichern, was den Zirndorfern in die Karten spielte. So konnten sich die Zirndorfer zur Halbzeit eine 13:11 Führung erspielen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es einen Schlagabtausch auf beiden Seiten. Nach einem Tor der Zirndorfer folgte direkt ein Tor der Lauf/Heroldsberger. In dieser Phase erwies sich Philipp Götschel besonders treffsicher, der 4 Tore hintereinander für die HSG erzielte. In der 40. Minute stand es 20:18 für Zirndorf.
Anschliessend zeigte sich die starke Mentalität der neu formierten Mannschaft von Spielertrainer Felix Ehler. Durch enormen Einsatz näherte zog man letztlich auch am Gegner vorbei. Besonderes Lob gilt hierbei vor allen Dingen Torhüter Thorsten Neukirchen, der in diesem Spiel mal wieder hervorragend hielt und Rechtsaussen Christian Roder, der sich treffsicher in den entscheidenden Situationen zeigte. Mit 8 Treffern war er ausserdem bester Torschütze der HSG Reserve.
Auch durch den starken Siegeswillen stand letztlich ein Ergebnis von 26:30 für die HSG Lauf/Heroldsberg auf der Anzeigetafel. Das nächste Ligaspiel findet am 12.10. bei der SG Kernfranken statt. Dann gilt es an die starke Leistung anzuknüpfen und den nächsten Sieg einzufahren.

HSG: Neukirchen (TW), Müller (TW), Hinkelmann (4/1), Ehler F. (2), Hager (1), Polster (5), Roder (8), Vollmer, Wilsdorf (1), Pinzer (1), Ehler M. (1), Mayer, Nöth (1), Götschel (6)
HG Zirndorf: Keppeler (6/5), Jäger (1), Hierl (3), Will (6), Maußner M. (6), Maußner B., Rohe, Kölbl (1), Spirkovski, Bachmann, Pfrengle, Dimper (2), Bogner (1), Kammerer

Keine Kommentare erlaubt.