browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ungefährdeter Start-Ziel-Sieg gegen die HG Kunstadt

Posted by on 14. April 2019

Trotz des Fehlens von Hallensprecher Christian Ehler konnte die HSG einen nie gefährdeten Sieg gegen die HG Kunstadt feiern. An dieser Stelle wünschen wir Christian Ehler eine gute Besserung und schnelle Genesung.
Die HSG musste auf Konstantin Scholz, Tim Schnippering und Abwehrchef Dominik „Bam Bam“ Reisinger verzichten. Man konnte nach einer guten Trainingswoche selbstbewusst in das Spiel gehen. Obwohl es für die Mannschaft um nichts mehr ging, wollte man die Hinspielniederlage wieder gut machen. Es war der Mannschaft um Trainer Korn jedoch klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde, da die HG Kunstadt noch um den Klassenerhalt kämpft und einige sehr starke individuelle Spieler in ihren Reihen hat. Hierbei sind vor allem Hajck Karapetjan und Johan Andersson zu nennen. Die HSG begann konzentriert und man konnte sich sukzessive auf 9:6 absetzen, doch die langen Angriffe der Kunstädter brachten die HSG manchmal aus dem Konzept. So konnte man sich nie richtig absetzen. In der Abwehr wurde besonders bei den Kreisanspielen gut gearbeitet, was im Hinspiel gar nicht funktioniert hatte. Durch einen gut aufgelegten Max von Borstel und zwei schnelle Tore von Lukas Reisinger war das Spiel dann so gut wie entschieden. Jetzt heißt es die restlichen Wochen noch konzentriert zu trainieren und die restlichen zwei Spiele möglichst positiv zu gestalten. Als nächstes steht das Auswärtsspiel bei der HSG Fichtelgebirge an.
HSG: Götz, von Borstel; Schöffel (3), Hager (4), Meier (2), Weidmann (1), Laugner (3), Kemper (4), Zahn, Räbel (3), Scheuerer (8), Reisinger (3)
HG Kunstadt: Bauer (1), Andersson (3), Stirbati (1), Oester O (3), Oester N (1), Lakiza (4), Karapetjan Ha. (12), Maile, Schnapp, Scholz (2), Kießling, Karaptjan Ho.

Keine Kommentare erlaubt.