browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Endlich wieder Zählbares bei der HSG

Posted by on 19. November 2018

Wiedergutmachung nach zuletzt drei verlorenen Spielen war die Devise der HSG Lauf-Heroldsberg am Samstagabend in der Gründlachhalle in Heroldsberg. Auch wenn das Spiel des letzten Wochenendes beim Ligaprimus TG Heidingsfeld verloren wurde, so galt es trotzdem an die dort abgelieferte, starke Leistung anzuknüpfen. Über eine erneut stabil stehende Abwehr und in der Konsequenz schnell vorgetragene Angriffe wollte man dem Gast aus Mainburg den Schneid abkaufen.
Zu Beginn der Partie wurde die vom Trainergespann Korn/Peer vorgegebene Marschroute sensationell umgesetzt. In der Abwehr fast keine Chancen zulassend konnte man vorne ein ums andere Mal den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Einen sehr guten Start erwischte in dieser Phase Rückraum-Shooter Dominik Reisinger, der sich in den ersten fünf Minuten bereits drei mal in die Trefferliste eintragen konnte. So ging es über ein 6:1 zur bereits deutlichen Führung von 10:3 nach der ersten Viertelstunde. Die Gäste, von der anfänglichen Dominanz der Hausherren wohl etwas überrascht, fanden im Anschluss auch nach und nach ins Spiel, sodass die Führung zur Pause (15:9) nicht weiter ausgebaut werden konnte. Die Vorgabe für die zweite Hälfte war ganz klar nicht nachzulassen und die in Halbzeit eins erbrachte Leistung aufrecht zu erhalten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte dies nicht in voller Konsequenz umgesetzt werden. Die Abwehr stand zwar weiterhin gut, jedoch wurden vorne zu viele klare Chancen nicht in Zählbares umgemünzt. Die Folge war eine Phase von 15 Minuten, in denen gerade einmal 4 Tore erzielt werden konnten. Trotzdem stand immer noch eine 4-Tore-Führung auf der Anzeigetafel, was sich auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr deutlich änderte. So konnte die HSG nach drei punktlosen Wochen endlich wieder zwei Zähler auf ihrem Konto verbuchen und mit einem guten Gefühl in die zweiwöchige Spielpause gehen, bevor es am 2.12. dann zum Auswärtsspiel zur HG Kunstadt geht.
Die HSG bedankt sich bei allen Fans in der Halle und hofft auf weitere zahlreiche Unterstützung in den letzten Spielen des Jahres.
HSG: Götz, von Borstel; Schnippering (1), Reisinger D. (5), Schneider (1), Schöffel (2), Hager, Laugner (7), Kemper, Zahn (2), Räbel (4), Scheuerer (3/1), Reisinger L.
TSV Mainburg: Möser H., Slouf; Möser F. (1), Joekel, Schmargendorf, Würfl (2), Covic (8), Fischbäck, May, Mannel, Klaus (5), Voves, Abeltshauser (5/2)

Keine Kommentare erlaubt.