browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Starke Chamer zu Gast in Heroldsberg

Posted by on 1. Februar 2018

Nach perfektem Start im Jahr 2018 mit drei Siegen aus drei Spielen, davon zwei Auswärtsspielen, und dem schon fast spektakulären Heimsieg in Heroldsberg gegen den MTV Ingolstadt, kommt mit dem ASV Cham am Samstag schon der nächste starke Gegner nach Heroldsberg.
Der ASV Cham spielt eine ähnlich starke Saison wie die HSG Lauf/Heroldsberg und hat bis jetzt nur 10 Minus-Punkte. Davon haben die Chamer aber schon drei im neuen Jahr gesammelt. Dies ist wahrscheinlich dem Fehlen von Tahovsky, Petr und Pelikan Lukas in den ersten beiden Spielen im neuem Jahr geschuldet. Im letzten Spiel gegen Forchheim waren die besagten Spieler wieder an Bord und schon gelang ein recht deutlicher Sieg. Mit voll besetztem Kader haben die Chamer eine gut eingespielte Truppe, die eine starke Abwehr stellt und über Ihre schnellen Außenangreifer immer wieder Nadelstiche setzt. Aber auch im gebundenen Spiel sind die Chamer nur schwer ausrechenbar. Die HSG ist also gewarnt und wird den Gegner nicht unterschätzen, nur weil dieser etwas schleppend in das neue Jahr gestartet ist.
Die Mannen des Trainergespanns Korn/Peer gehen aber mit breiter Brust in das Heimspiel, hat man Cham doch auch schon im Hinspiel schlagen können. Außerdem ist die HSG daheim noch ungeschlagen und diesen Nimbus will bzw. muss man wahren, will man weiter in der Spitzengruppe bleiben. Mit einer aggressiven Abwehr, Tempo-Handball und vor allem einer geschlossenen Mannschaftsleistung soll der Heimsieg eingefahren werden. Die Mannschaft braucht dafür aber auch wieder Ihren „7. Mann“, das Publikum. Was das bewirken kann, haben die letzten Minuten gegen Ingolstadt gezeigt, wo ein schon verloren geglaubtes Spiel noch gedreht wurde. Genau diese Stimmung wird wieder gegen den ASV-Cham gebraucht. Nach dem Dreifach-Spieltag laden die Damen von Herolsberg sowie die HSG I und HSG II im SCHUSTERS  zu einer kleinen Feier ein, getreu dem Motto „Ramba Zamba“.
In diesem Sinne bis Samstag, Auf geht‘s HSG, auf geht’s !

Keine Kommentare erlaubt.