browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pflichtaufgabe in Marktsteft erfüllt

Posted by on 29. Januar 2018

Zu ungewohnter Zeit traf die HSG Lauf/Heroldsberg am vergangenen Sonntag auf die „Greenboys“ aus Marktsteft.
Für die Gastgeber gab es in diesem Spiel nichts zu verlieren und mit 3 Punkten aus den letzten 2 Spielen waren diese hoch motiviert auch gegen die HSG Punkte einzufahren. Am Anfang der Partie eröffnete sich ein offener Schlagabtausch. Das bei der HSG geliebte Harz musste in der Tasche bleiben und in der Abwehr fehlte die nötige Aggressivität. So stand es bis zur 15. Spielminute lediglich 7:7 auf der Anzeigetafel. Die Heimmannschaft versuchte es bereits zum noch frühen Zeitpunkt des Spiels, mit einem siebten Feldspieler. Jedoch wurde die Abwehr der HSG zur Mitte der ersten Halbzeit immer besser, so konnte sich auch Torhüter Max van Borstel nach einem entschärften Angriff und einem Wurf auf das leere Tor in die Torschützenliste eintragen. Aus einer stabilen Abwehr und einem druckvollen Angriff konnte die HSG nach einem 4:0 Lauf dem Spiel langsam ihren Stempel aufdrücken, und so wurde die Führung bis zur Halbzeit noch auf 11:17 hochgeschraubt.
Die zweite Halbzeit begannen die Mannen um das Trainerduo Korn/Peer konsequent, um die „Green Boys“ nicht mehr in Reichweite kommen zu lassen. Über eine stabile 6:0 Abwehr und schnelle Kontertore war bereits in der 47. Spielminute beim Stand von 16:26 ein komfortabler Vorsprung herausgespielt. Die letzten 10 Minuten schaltete die Mannschaft einen Gang herunter und verwaltete den Vorsprung über die restliche Spielzeit. In der letzten Minute gab es für Olbrich bei einem übermotivierten Bodycheck gegen Frank in die Zuschauerränge die blaue Karte. Anschließend wurde die Partie beim Stand von 22:32 abgepfiffen.
Jetzt ist bereits alles auf das Duell am kommenden Samstag ausgerichtet, wenn um 19 Uhr kein geringerer als der ASV Cham in Heroldsberg zu Gast ist. Hier bedarf es trotz des deutlichen Sieges einer Steigerung, um auch diese Punkte daheim zu behalten.
HSG: von Borstel (1) – Scheuerer (8/6), Laugner (6), Kemper (5), Frank (4), Funke (3/1), Artz (2), Schöffel (2), Maußner (1)
Marksteft: Reuthal, Pfeiler (1), Schmidt N., Schmidt, D. (2), Irmler (1/1), Lang (1), Schneider (5), Lang, Bayer (2), Olbrich (4/3), Hetterich (4), Thorwarth (2), Schuster

Keine Kommentare erlaubt.