browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Nächster Aufsteiger zu Gast bei der HSG Lauf/Heroldsberg

Posted by on 28. September 2017


Am kommenden Samstag gastiert mit dem TV Marktsteft ein weiterer Aufsteiger, diesmal in Heroldsberg.
Für die HSG ist dieser Gegner relativ unbekannt. Marktsteft ist in der Saison 16/17 souverän mit 41:7 Punkten aus der BOL Unterfranken aufgestiegen. Der Saisonauftakt in der neuen Landesliga Saison ist für den TV jedoch nicht positiv verlaufen. Mit zwei Niederlagen gegen die beiden weiteren Aufsteiger MTV Stadeln und HC Forchheim stehen die Gäste bereits am dritten Spieltag mit dem Rücken zur Wand und werden dementsprechend motiviert und zielstrebig in die Partie gegen die schwarz-gelben gehen.
Auf Seiten der HSG war die Stimmung nach der vermeidbaren Niederlage gegen Ingolstadt ein bisschen gedämpft, konnte aber in der Trainingswoche beseitigt werden und man schaut zuversichtlich auf das Spiel gegen Marktsteft. Zeit zum Trübsal blasen ist nicht, denn der HSG stehen kräftezehrende Wochen mit Ligaalltag und BHV Molten-Cup bevor.  Leider ist auf Seiten der HSG das Verletzungspech eingetreten, so konnten einige Spieler in dieser Woche nicht oder nur eingeschränkt trainieren.
Die Vorzeichen sind klar, die HSG geht als Favorit in dieses Spiel, wird den TV Marktsteft aber zu keiner Zeit unterschätzen und mit dem nötigen Respekt antreten. Auch die Hochfrankener hatten im ersten Saisonspiel gegen die HSG eine Halbzeit mitgehalten, jetzt sollte das Ziel sein, das Spiel von Anfang an zu bestimmen und klar der spielerischen Linie treu zu bleiben und sich auf seine eigenen Stärken zu berufen.
Wir hoffen, dass viele Fans und Zuschauer den Weg in die Gründlachhalle in Heroldsberg finden und die HSG bei diesem wichtigen Spiel unterstützen
Wichtiger Hinweis: in Heroldsberg wird aktuell die Halle umgebaut, daher ist die Zuschauertribüne nicht wie gewohnt erreichbar. Eingang ist über die Nottreppe rechts an der Kletterwand an der rechten Seite der Halle.

Keine Kommentare erlaubt.